Kämpferisch stark!

Hier der Bericht aus der Westfalenpost:

“Meinerzhagen. Der Bezirksligist VSV Wenden gewann sein Auswärtsspiel beim RSV Meinerzhagen mit 4:3 und das nach einem 0:2 Rückstand. “Drei schmutzige Punkte, die wir uns gegen einen richtig starken Gegner hart erkämpfen mussten”, berichtete VSV-Trainer Peter Bäumgen. Nach 12 Minuten lagen die Gäste aus Wenden 0:1 zurück. VSV-Torhüter Andreas Klein hatte einen Gegner im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelten die Hausherren zur Führung. Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Teams in die Halbzeitpause. In der 50.Minute mussten die Wendener dann das 0:2 schlucken, doch von Resignation keine Spur. Timo Halbe sorgte kurz darauf für den wichtigen Anschlusstreffer (55.), ehe Florian Schwarz zum 2:2 ausgleichen konnte (64.). In der 73. Minute erzielte Timo Halbe das 3:2 für seine Elf. Oliver Rempel erhöhte nur fünf Minuten später mit einem Kopfballtor auf 4:2. Bäumgen: “In der zweiten Halbzeit waren wir klar die bessere Mannschaft, hatten mehr Ballbesitz und haben das Spiel bestimmt.” Zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang Meinerzhagen noch das 4:3, das bis zum Ende bestand haben sollte.”

sim

Wenden: Klein, Eckhardt (20. Rempel), Bäumer, Henzel, Moszeik, Schwarz, Alfes (82. Walker), Wurm, Halbe, Henne, Solbach.