“Platz drei”

Hier der Bericht der Westfalenpost zum gestrigen Spiel VSV Wenden – Hellas Lüdenscheid:

 

“VSV Wenden klettert auf Platz drei – 2:0 gegen defensives Hellas Lüdenscheid”

Wenden. In der Bezirksliga 5 gelang dem VSV Wenden durch einen verdienten 2:0 (0:0) Heimerfolg über Hellas Lüdenscheid der Sprung auf den dritten Tabellenplatz. “Wir wollten drei Punkte holen und zu Null spielen. Beides haben wir geschafft. Ich bin zufrieden, auch wenn wir heute spielerisch nicht geglänz haben”, sagte VSV-Trainer Peter Bäumgen. Gegen die tief stehenden und ausschließlich mit langen Bällen operierenden Hellenen fanden die Gastgeber lange Zeit kein probates Mittel. Bäumgen: “Hellas hat zwei Viererketten aufgeboten. Ein Gegner, der mitspielt, liegt meiner Truppe einfach mehr.” So verabschiedeten sich beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Wendener den Druck und ihre Aktionen vor dem gegnerischen Tor wurden zwingender. VSV-Kapitän Michael Henzel erlöste zwanzig Minuten vor dem Ende seine Mannschaft mit dem umjubelten 1:0. Einen klasse Pass in die Schnittstelle der Abwehr konnte Henzel erlaufen und schoss den Ball in die linkere untere Ecke (68.). Der eingewechselte Marcel Walker sorgte zehn Minuten später für die beruhigende 2:0 Führung, indem er die Kugel nach einer Ecke über die Linie drückte.

Wenden: Klein, Eckhardt, Bäumer, Henzel, Schröder, Schwarz (78. Niklas), Alfes (55. Walker), Wurm, Henne (58. Rempel), Solbach, Halbe.